Katharina Groth

Katharina Groths Zeit als Leserin begann in dem Moment, als sie kurz vor Schulbeginn mit ihrer Mutter vor einem – zu diesem Zeitpunkt fast haushohen – Bücherregal stand und diese zu ihr sagte: „Wenn du lesen gelernt hast, sind das alles deine“.

Gesagt, getan.

Sie lernte, las und verliebte sich in die Geschichten, die sich zwischen den Buchstaben offenbarten. Es war wie eine Sucht, die sie in die Welten von ‚Ronja Räubertochter‘, ‚Die Kinder von Bullerbü‘, ‚Pünktchen und Anton‘ oder auch in die der ‚Gebrüder Löwenherz‘ trieb.

Irgendwann reichte ihr das nicht mehr, sie begann ihre Geschichten selbst auf Papier zu bannen und so wurde aus einer Leserin zusätzlich eine junge Autorin. Erst auf einer elektrischen Schreibmaschine ihrer Mutter und schließlich auf dem Computer. Über Monster, Geschichten aus dem Alltag, über Tiere, mutige Helden, hübsche Prinzessinnen und Drachen, die es zu besiegen galt. Zu Beginn nicht mehr als Romananfänge, die im Nichts verliefen. Nichts war gut genug, nichts war so besonders wie das, was sie selbst zwischen den Seiten erkundet hatte. Doch es ist noch kein Meister vom Himmel fallen und nach und nach begriff sie den Rat eines Autors und begann selbst mit Worten Bilder zu malen.

Seit 2014 sind diese Bilder in Buchform im Genre Dystopie, Science-Fiction und Fantasy für alle Leser zugänglich.

Im Jahr 2017 wurde sie Teil des GedankenReich Verlages und bringt Werke mit, die im High Fantasy-Bereich angesiedelt sind.


TITEL VON KATHARINA

Schattensplitter
ab 14,90 € 1
Schattenglas
ab 14,90 € 1