Die 7. Farbe des Regenbogens

(4 Kundenbewertungen)

15,90

Wenn die Liebe den Tod berührt.

10 vorrätig

Wenn die Liebe den Tod berührt.

Ellas größter Albtraum wird wahr, als ihr bester Freund Nick plötzlich spurlos verschwindet.
Auf der Suche nach ihm gelangt sie in eine farblose Traumwelt und kommt den dunklen Schatten seiner Vergangenheit auf die Spur.

Als Ella dort dem Tod persönlich begegnet, stellt dieser sie vor die Wahl: Entweder sie rettet ihr eigenes Leben oder das ihres Freundes.
Im Kampf um eine gemeinsame Welt muss Ella ausgerechnet demjenigen blind vertrauen, der sie verlassen wollte – Nick.

Sieben Prüfungen erwarten sie.
Sieben Farben, die verloren scheinen.
Doch nur die siebte ist es, die am Ende zählt.

 

Format

Taschenbuch (125×190 mm) mit Klappen
beidseitig bedrucktem Umschlag

Umfang

Einzelband, 312 Seiten

Cover

© Phantasmal Image

Veröffentlichung

März 2023

ISBN

978-3-98792-072-1

4 Bewertungen für Die 7. Farbe des Regenbogens

  1. Lissa342

    Schon jetzt ein Jahreshighlight!
    Ich. War. Begeistert! Anders kann ich es einfach nicht beschreiben. Schon von der ersten Seite habe ich mit Ella und Nick mitgefiebert. Nick ist mein absoluter Lieblingscharakter des Buches, doch auch Mirin, eigentlich ein Nebencharakter, hat sich still und heimlich in mein Herz geschlichen. Ich liebe so vieles an diesem Buch: die verschiedensten Prüfungen, die Nick und Ella bewältigen müssen; die Dynamik der beiden und wie sich ihre Beziehung immer weiterentwickelt; wie Nick sich mehr und mehr öffnet; wie traurige und ernste Themen im Buch verarbeitet werden und doch lässt es sich die Autorin nicht nehmen unheimlich lustige und romantische Szenen einzubauen. *Seufz* Ich bin verliebt. Sowohl in Ellas etwas unbeholfene aber immer ehrliche Art, in Nicks Kampfgeist, auch wenn er ihn erstmal finden musste, und in Mirins Faszination von anderen Menschen. Besonders das Ende hat mich nochmal richtig mitfiebern lassen und ich hoffe so sehr, dass aus diesem Buch eine ganze Reihe wird! Ich würde mich riesig freuen erneut in diese Welt einzutauchen und vielleicht sogar mehr über Mirin zu erfahren.
    Fazit: ein grandioses Buch über Freundschaft, Liebe und Bereitschaft für andere an seine Grenzen zu gehen. Schon jetzt ein Jahreshighlight. Daher klare und wohlverdiente 5 von 5 Sternen.

  2. Booktherapie

    Das Buch ist mein erstes der Autorin und ich muss sagen ich war anfangs skeptisch wie der Tod hier eingebaut wird. Ich hab ja schon mehrere Bücher in diese Richtung gelesen, und finde das Thema ist einfach schwierig darzustellen, weil ja doch jeder andere Ansichten hat. Janila hat das aber echt sooo gut umgesetzt. Der Schreibstil ist schon ein Traum. Es ist total malerisch geschrieben, ich hab mir alles so gut vorstellen können. Ich hab mich in der Geschichte richtig wohlgefühlt (auch wenn es so traurig ist) und Nick und Ella schnell ins Herz geschlossen. Vorallem Ella liebe ich sehr. Aber auch Nick hat mich für sich gewinnen können, weil ich ihn auch oftmals so gut verstanden habe. Das Buch ist auch gut für Jüngere geeignet (also keine Kinder aber so ab 12 vielleicht), weil es einfach geschrieben ist und auch nicht brutal. Die Emotionen kommen auch super rüber, die ein oder andere Träne ist definitiv geflossen. Und am Ende hatte ich so Angst wie es ausgeht. Ich finde die Spannung wird da echt schön aufgebaut. Man wusste nie ob es ein Happy oder Sad Ending ist, und das lieb ich immer sehr. Auch die Gestaltung des Buches ist richtig richtig schön. Über jedem Kapitel gibt es Verzierungen😍
    Von mir definitiv eine absolute Leseempfehlung!!😍

  3. Denise Richter

    Mit Tränen in den Augen möchte ich euch mein absolutes Lesehighlight vorstellen!!!

    Ellas allerbester Freund Nick benimmt sich immer merkwürdiger. So sehr sie auch versucht dahinter zu kommen, so wenig gelingt es ihr. Sobald sie denkt er öffnet sich, verschließt er sich umso mehr. Als er plötzlich eines Morgens verschwindet, macht sich Ella sofort auf die Suche nach ihm.
    Sie findet sich in einer merkwürdigen Traumwelt wieder, komplett farblos, beängstigend und grau.
    Ella nimmt eine Stimme wahr und als sie eine Gestalt erblickt, erfährt sie, dass sie dem Tod direkt gegenüber steht, er heißt Mirin. Sie lässt sich nicht einschüchtern, denn sie glaubt daran Nick zu finden. Tatsächlich findet sie ihn, er steht auf einer Brücke und dreht ihr den Rücken zu. Ella versucht ihn einzuholen und obwohl sie es schafft, wird ihr klar, sie kann nur ein Leben retten, entweder ihr eigenes oder das von Nick. Doch damit gibt sie sich nicht zufrieden und ist bereit, für eine gemeinsame Rückkehr zu kämpfen. Zusammen müssen sie Aufgaben meistern, die ihnen Mirin aufgibt, doch das ist alles andere als einfach. Für Ella wird Nicks dunkle Vergangenheit sichtbar und schnell stellt sie sich die Frage, ob sie ihm überhaupt vertrauen kann…

    Eine wunderschöne, gefühlvolle und spannende Geschichte über die Ehrlichkeit, das Vertrauen, die Liebe, den Tod und so viel mehr. Es ist nicht immer einfach Dinge offen anzusprechen, doch noch schwieriger ist es, loslassen zu müssen, ohne diese Dinge jemals angesprochen zu haben. Hier wird so wundervoll beschrieben, worauf es im Leben ankommt und wie wichtig es ist, fest an Etwas zu glauben und dafür zu kämpfen. Wie wichtig Liebe und Vertrauen sind und wie wertvoll das Leben ist.
    Diese außergewöhnliche Geschichte hat mich komplett gefesselt. Ich hoffe sehr auf eine Fortsetzung..!

  4. Wolkenzottel

    Danke für dieses wundervolle Buch. Ich habe es in Einbeck gekauft bei der Autorin direkt auf einem Bücherfest. Die Geschichte klang interessant und das Cover war wunderschön. Dann habe ich begonnen zu lesen (aaahhhh viel zu spät) und ich bin begeistert. Die Geschichte ist wunderschön, spannend, traurig aber auch irgendwie hoffnungsvoll. Ich kann es nicht beschreiben aber ich habs wirklich geliebt. Ich werd es nicht zum letzten Mal gelesen haben.

Füge deine Bewertung hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert